Michael Köhlmeier, Preisträger 2014

Michael KöhlmeierAm 9. November 2014 wurde der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier für sein außerordentliches, umfangreiches und vielschichtiges Werk mit dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen ausgezeichnet.

Köhlmeier fasziniert seine Leser als Virtuose des Erzählens. Er ist ein Sprachkünstler, der den Leser in den Strudel seiner vielfältigen, komischen und tragischen, widersprüchlichen, irritieren, „unendlichen“ Geschichten zieht. Dieses Unendliche, Unerklärbare, Unbeweisbare eröffnet dem Leser philosophische Denkräume, fordert die bewusste Wahrnehmung psychologischer wie politischer Zusammenhänge und ermutigt zu grenzüberschreitender Neugier und zum Staunen. Dies obwohl oder gerade weil Michael Köhlmeier völlig unaufdringlich und mit großer Leichtigkeit erzählt, als Autor ganz bescheiden hinter seine Figuren tritt und dem Leser absichtslos begegnet.
Köhlmeier verfügt über differenziertes Wissen auf den Gebieten von Mathematik, Physik, Musik, Sprache, Philosophie, Geschichte, Psychologie, Architektur, Literatur und Religion. Bereiche, für die er sich selbst immer wieder neu interessiert.
Mit Nachdichtungen antiker Sagen, biblischer Geschichten und der Dramen Shakespeares eröffnet Michael Köhlmeier nicht nur jungen Lesern einen leichten Zugang zu den Grundlagen abendländischer Kultur.

Die Preisverleihung am 9.11.2014, bei der die klassische Laudatio durch ein Zwiegespräch des Autors mit dem Wiener Philosophieprofessor Konrad Paul Liessmann ersetzt wurde, fand großen Anklang beim Publikum. Großen Beifall erntete der Autor auch für seine Lesung aus dem Roman “Zwei Herren am Strand”, die am Vorabend der Preisverleihung stattfand.

Neben der Aachener Tagespresse berichtete auch das Aachener Internetradio Radio Alex über diese beiden Veranstaltungen. Hier finden Sie dazu auch O-Töne.

Einen Bericht über den Ablauf der Preisverleihung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *