Marica Bodrožić in Besprechungen und Lektüreempfehlungen

Nach der Bekanntgabe der Ehrung durch den Hasenclever-Preis machte die Kulturjournalistin Jenny Schmetz im November 2020 für die Aachener Tageszeitungen mit Marica Bodrožić ein Interview in Berlin.

Dr. Maria Behre hat sich intensiv mit dem umfangreichen Werk von Marica Bodrožić auseinandergesetzt. Sie finden Besprechungen ihrer Bücher:

Kirschholz und alte Gefühle.

Das Wasser unserer Träume.

Sterne erben, Sterne färben.

Poetische Vernunft im Zeitalter gusseiserner Begriffe.

Pantherzeit

Axel Schneider stellt ihren Erzählband Tito ist tot vor.

Axel Schneider hat ihre Erzählung Tito ist tot mit der Erzählung  In diesem Gewässer versinkt alles von Saša Stanišić verglichen.

Doris Lauer stellt Bodrožićs Buch vor: Das Auge hinter dem Auge

Maria Behre  (Hg.) stellt mit Sternstunden mit Marica Bodrožić Zugänge zu ihrem Gesamtwerk vor. Ihre aktuelle Buchbesprechung zu dem Buch „Die Arbeit der Vögel: Seelenstenogramme“ (Luchterhand München 2022) hat den Titel „Von der Pantherzeit zum Vogelweg als Klangpfad“ und ist im Portal literaturkritik.de veröffentlicht: https://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=28791

Im Vorfeld der Preisverleihung 2021 schmückte ein „Marica Bodrožić-Altärchen“ die Buchhandlung „Das Worthaus“ in Burtscheid. Buchhändler Martin Hungenbach übergab Buchpreise für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler bei der Begegnung der Preisträgerin mit der Schülerschaft des Einhard-Gymnasiums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.